Dachstuhlbrand in Großsachsenheim

B4 - Feuer/Rauch EFH

Detailbild
Detailbild
Detailbild

Die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen wurde am Freitagabend zu einer Überlandhilfe nach Sachsenheim alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung und Flammen am Dachstock sichtbar. Die Kräfte aus Bietigheim-Bissingen bekämpften das Feuer kurzzeitig mittels dem Wasserwerfer der Drehleiter, die Löscharbieten wurden mit dem D-Strahlrohr durchgeführt. Ebenso mussten Teile des Dachs über die Drehleiter abgetragen werden. Abschließend wurde das Dach mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Das Tanklöschfahrzeug unterstützte die Drehleiterbesatzung mit weiteren Atemschutzgeräteträgern.

Polizeibericht:

Ein Schaden in geschätzter Höhe von 350.000 Euro entstand beim Brand eines Wohngebäudes in der Bissinger Straße in Sachsenheim am späten Freitagabend gegen 22:00 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache brach das Feuer im Dachstuhl aus. Zwei Bewohner wurden hierbei durch das Rauchgas leicht verletzt. Die Feuerwehren Sachsenheim, Bietigheim-Bissingen, Oberriexingen und Ludwigsburg waren mit insgesamt 16 Fahrzeugen und 80 Mann im Einsatz. Weiter waren drei Rettungswägen, ein Krankentransport, ein Notarzt, die psychosoziale Notfallversorgung, zwei Streifen des Polizeireviers Vaihingen/Enz sowie der Bürgermeister Albrich der Stadt Sachsenheim vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 01:30 Uhr an.