Unfall im Stadtgebiet

H3 - VU Person eingeklemmt

Detailbild der Einsatzmeldung
Detailbild der Einsatzmeldung

Beide Abteilungen wurden in der Nacht zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Ein Fahrzeug war auf der B27 im Bereich des Bahnhofs gegen einen Ampelmast geprallt.

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war die Person bereits befreit worden. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und nahm austretende Betriebsmittel auf. Nachdem das Fahrzeug abgeschleppt wurde, musste die beschädigte Laterne durch die Feuerwehr beseitigt werden. Hierfür waren auch die Stadtwerke im Einsatz.

Polizeibericht:

Am Mittwochmorgen befuhr ein 18-jähriger Fahrer eines Honda Civic gegen 02.00 Uhr die Stuttgarter Straße aus Richtung Ludwigsburg kommend in Fahrtrichtung Bahnhof Bietigheim. Am Ende der Rechtskurve, kurz vor der Einmündung zur Freiberger Straße, kam der Fahrer auf der regennassen Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Ampelmasten. Bei dem Unfall wurde der 18-jährige Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Bietigheim, welche mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort war, schwer verletzt geborgen werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Zur Unfallaufnahme waren zwei Streifen des Polizeireviers Bietigheim im Einsatz, der Rettungsdienst unterstützte mit einem Notarzt und einem Rettungswagen.