Die neuen WLF's der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen

Detailbild
Detailbild
Detailbild
Detailbild

Die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen hat seit dieser Woche zwei neue Fahrzeuge in ihren Hallen stehen. Hierbei handelt es sich um zwei Wechselladerfahrzeuge welche je nach Einsatzanforderungen in der Lage sind, die benötigten Gerätschaften und Materialien in unterschiedlichen Containern, den sogenannten Abrollbehältern, zur Einsatzstelle zu bringen. 
Diese Fahrzeuge sind Teil des landkreisweiten Wechselladerkonzeptes. Dieses sieht vor, bei den Feuerwehren Ludwigsburg, Remseck, Vaihingen Enz und Bietigheim-Bissingen Wechselladerfahrzeuge mit diversen Abrollbehältern zu stationieren. Die Spezialausrüstung ist für den Einsatz im gesamten Kreis Ludwigsburg und auf Anforderung auch darüber hinaus vorgesehen.
Um die Abrollbehälter, welche zum Teil vom Landkreis bezuschusst, bzw. komplett zur Verfügung gestellt wurden, bewegen zu können, hat die Stadt Bietigheim-Bissingen für beide Abteilungen je ein Wechselladerfahrzeug beschafft.
Beide Fahrzeuge sind auf einem Mercedes Arocs Fahrgestell aufgebaut. Der feuerwehrtechnische Ausbau erfolgte durch die Firma Walser. Die Hakenliftanlagen zur Aufnahme der Abrollbehälter stammt von der Firma Palfinger.
Das Wechselladerfahrzeug der Abteilung Bietigheim ist ein dreiachsiges Fahrzeuge der 26 t-Klasse und verfügt über eine gelenkte und liftbare Nachlaufachse.
Das bei der Abteilung Bissingen stationierte vierachsige Wechselladerfahrzeug, ist ein Fahrzeug der 32 t-Klasse mit gelenkter und liftbarer Nachlaufachse und verfügt zusätzlich über einen Palfinger Ladekran hinter der Fahrerkabine und eine Seilwinde von PWT an der Front des Fahrzeuges.
Damit ist es auch bei größeren technischen Hilfeleistungen vielseitig einsetzbar. 

Jetzt gilt es, unsere Maschinisten trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona Pandemie, intensiv an den Fahrzeugen zu schulen, um diese schnellstmöglich einsatzbereit melden zu können.