Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Dachstock

B3 - Brand in Wohnung

Am Freitagabend wurde die Abteilung Bietigheim mit dem Löschzug in den Sandgrubenweg alarmiert. Dort hatten aus noch nicht abschließend geklärten Gründen verschiedene Möbelstücke in einer Wohnung im ersten Obergeschoss Feuer gefangen. 

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Bewohner das Gebäude schon selbstständig erlassen. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit einem Trupp unter Atemschutz, eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Teile des Gebäudes konnte verhindert werden. Das Brandgut wurde in Freie verbracht und dort nochmals abgelöscht. Abschließend wurde die Wohnung belüftet und der Polizei übergeben.

Polizeibericht:

Bietigheim-Bissingen: Brand in Wohnhaus hat zwei Verletzte sowie Sachschaden zur Folge

Gegen 21.10 Uhr meldete ein Bewohner der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg, dass es in dessen Wohnhaus im Sandgrubenweg im Obergeschoss brennen würde. Beide Bewohner verließen vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig das Haus. Die eintreffende Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl verhindern. Um 21.31 Uhr war der Brand gelöscht. Sowohl der 92-jährige Bewohner als auch der 63-jährige Bewohner wurden beide verletzt und zur weiteren Behandlung vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen kann ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr Bietigheim war mit vier Fahrzeugen, 22 Helfern, der Rettungsdienst mit zwei Rettungsfahrzeugen und einem Notarztfahrzeug vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg war mit zwei Streifenbesatzungen vor Ort. 

Bilder und Bericht