2015

Spendenübergabe an Familie Schilling

Nach dem Bericht in der Bietigheimer Zeitung über die Familie Schilling und deren tägliche Alltagsprobleme aufgrund der Behinderung Ihres Sohnes herrschte auch in der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen große Betroffenheit. Vater Torsten Schilling ist seit vielen Jahren Mitglied in der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen, Abt. Bietigheim und ein beliebter Kamerad.

Spontan hat man sich in beiden Abteilungen Bietigheim und Bissingen dazu entschlossen, die Planungen der Familie zur bestmöglichen Entwicklung Ihres Sohnes finanziell zu unterstützen und hat eine interne Spendenaktion ins Leben gerufen. Zusätzlich dazu verzichteten die Kameradinnen und Kameraden auf die Entschädigung für zwei geleistete Einsatzstunden und spendeten diesen Betrag gleichfalls in den "großen Topf". Dem schloss sich auch die Jugendfeuerwehr durch eine Gabe aus Ihrer Kameradschaftskasse gerne an.

In Summe konnte so am 16.12.2015 der stolze Betrag von € 2.930,00 im Rahmen einer Gesamtausschusssitzung an Familie Schilling übergeben werden, verbunden mit der Hoffnung einer bestmöglichen Entwicklung für Ihren Sohn und natürlich den besten Wünschen für die gesamte Familie. An dieser Sitzung nahm auch Herr Bürgermeister Joachim Kölz teil.

Die Solidarität der gesamten Feuerwehr, übergreifend über alle Abteilung ist gewiss und soll durch diese Spende ein deutliches Signal sein. Wir wünschen Familie Schilling alles Gute und hoffen auf weitere Nachahmer für diese und die vielen anderen Familien, welche durch ein ähnliches Schicksal vor schweren Aufgaben stehen."

 

Für die gesamte Feuerwehr Bietigheim-Bissingen

Frank Wallesch

Kommandant und Stadtbrandmeister der Stadt Bietigheim-Bissingen

Schiller Volkshochschule zu Gast in der Feuerwache

Am Samstag, den 11. April 2015 war das Semesterangebot "Politik.live" der Schiller Volkshochschule Ludwigsburg bei der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen zu Gast. In diesem Rahmen wurde die Struktur und Arbeit einer freiwilligen Feuerwehr den Teilnehmern erläutert.

Stadtkommandant Frank Wallesch führte durch den Nachmittag an der Feuerwache Bietigheim in der Mühlwiesenstraße. Begonnen wurde mit der rechtlichen Grundlage des Feuerwehrwesens in Baden-Württemberg. Des Weiteren wurden die Themen Ausstattung einer Kommunalfeuerwehr, Aufgaben Kommune / Landkreis / Land Ba-Wü, Alarmierung der Einsatzkräfte und Ausrückeordnungen vorgestellt. Schon zu Beginn der Veranstaltung wurden einige Fragen von den interessierten Teilnehmern gestellt. Auch die Pflichten per Gesetz jedes einzelnen Bürgers wurden angesprochen. Am Ende des theoretischen Teils wurden noch einige Einsatzzahlen und -beispiele der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen aufgeführt.

Nach dem theoretischen Part ging es in die Einsatzzentrale der Feuerwache. Hier wurde der Ablauf eines Alarmes im Stadtteil Bietigheim erklärt. Ein Blick auf die persönliche Schutzkleidung der Feuerwehrangehörigen durfte natürlich auch nicht fehlen. Zum Abschluss des Nachmittages ging es in und vor die Fahrzeughalle. Hier wurden verschiedene Löschfahrzeuge sowie Drehleiter, Rüstwagen und Transportfahrzeug näher erklärt und diverse Ausrüstungsgegenstände zur besseren Betrachtung aus den Fahrzeugen entnommen.

Bericht Bietigheimer Zeitung