Fröhliche Weihnachten

Alle Jahre wieder...

...kommt es in der Weihnachtszeit zu über 20.000 Bränden in Deutschland. Damit die Advents- und Vorweihnachtszeit für Sie ohne einen spektakulären Besuch von uns ablaufen kann, reicht es aus, einige wenige Tipps zu beherzigen.

  • Kaufen Sie Gestecke oder Ihren Weihnachtsbaum nicht zu früh. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Zweige frisch sind. Bereits ausgetrocknete und nadelnde Bäume und Adventskränze können sich zu wahren "Brandbomben" entwickeln.
  • Achten Sie darauf, dass der Weihnachtsbaum einen sicheren Stand hat! Ein Baum-Ständer ist dazu unverzichtbar. Bitte stellen Sie den Baum nicht unmittelbar neben Türen auf - im Brandfall muss der Fluchweg frei sein!
  • Wahren Sie ausreichend Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Dekorationen, Vorhänge und Gardinen.
  • Stellen sie Adventskranz oder -gesteck immer auf eine feuerfeste Unterlage und nicht direkt auf den Tisch.
  • Sofern Sie Wachskerzen bevorzugen, befestigen Sie diese bitte mit ausreichend Abstand, so dass andere Zweige nicht Feuer fangen können. Verwenden Sie Kerzenhalter aus feuerfestem Material und achten Sie auf einen sicheren Halt.
  • Zünden Sie die Kerzen am Weihnachtsbaum von oben nach unten an. In umgekehrter Reihenfolge löschen!
  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt und löschen sie diese auch beim kurzfristigen Verlassen des Zimmers. Als kleinen Hinweis können Sie sich einen Zettel an die Haustüre hängen, der Sie beim Verlassen des Hauses an das Löschen der Kerzen erinnert.
  • Eltern sollten unbedingt auf ihre Kinder achten, da diese vom Lichterglanz magisch angezogen werden. Auch wenn kein Brand entsteht, kann der Kontakt mit den Kerzen schwerste Verbrennungen nach sich ziehen. (Das Gleiche gilt übrigens auch für Haustiere.)
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge - trotz des häufigen Gebrauchs - an einem für Kinder unzugänglichen Platz auf.
  • Benutzen Sie nur elektrische Lichterketten mit TÜV-, VDE-, und GS-Prüfzeichen.
  • Stellen Sie für den Fall des Falles Löschmittel griffbereit. Einen Eimer mit Wasser, einen haushaltsüblichen Feuerlöscher oder eine Löschdecke.

Gehen Sie kein Risiko ein: Wenn Sie das Feuer nicht mehr löschen können: Verlassen Sie das Haus, warnen Sie Ihre Mitbewohner, schließen Sie alle Türen und Fenster, damit sich der Brandrauch nicht ungehindert ausbreitet und eine Brandausweitung erschwert wird.

Rufen Sie die Feuerwehr! (Notruf 112) Wir sind rund um die Uhr für Sie einsatzbereit. Auch an Weihnachten und Silvester.

Der Ernstfall

Das Bild ist ein "Webfund" (Fotograf: A. Holzknecht; Quelle: www.pixelio.de) und zeigt einen Adventskranz, der durch das Herunterbrennen einer Kerze Feuer gefangen hat.

Durch die - schemenhaft erkennbare - feuerfeste Unterlage konnte der Adventskranz rechtzeitig ins Freie transportiert und dort abgelöscht werden, so dass größerer Schaden ausblieb.